» Die Burg  » Aktuell  » Besucherinfo  » Kontakt  » Veranstaltungen
» Angebote für Besucher » Burg-Geschichte
Die Burg

Burg-Geschichte

Nach dem Krieg wechselte die Burg zunächst in den Besitz der Gemeinde Rabenstein, mit der Eingemeindung Rabensteins 1950 wurde sie in die Museen der Stadt Chemnitz integriert. Es folgten fast zehn Jahre denkmalpflegerischer Wiederherstellungsarbeiten, in deren Rahmen auch archäologische Grabungen stattfanden. 1959 wurde die Burg als Museum wiedereröffnet und ist seither Außenstelle des Schloßbergmuseums.

Erneute umfangreiche Sanierungsmaßnahmen fanden in den 1980er und 90er Jahren statt: so wurde zwischen 1994 und 1998 Teile der Unterburg (Ringmauer) saniert und das Untergeschoss des Westflügels (so genannter "Pferdestall") wieder öffentlich zugänglich gemacht.

Die Ausmaße, welche die Anlage ursprünglich hatte, wurden durch archäologische Grabungen erforscht und im Gelände sichtbar gemacht (Modell-Darstellung).

1 | 2 | 3 | 4 | 5 |

  Impressum | Schloßbergmuseum
© 2006-2017 Burg Rabenstein | Schloßbergmuseum