» Die Burg  » Aktuell  » Besucherinfo  » Kontakt  » Veranstaltungen
» Angebote für Besucher » Burg-Geschichte
Die Burg

Burg-Geschichte

Der Schwiegersohn Siegerts, Johann Georg von Welck, vollendete bis 1817 die Umgestaltung und Erneuerung der Anlage im Sinne der Romantik. Ein Besucher Rabensteins in dieser Zeit war der bedeutende romantische Dichter Friedrich de la Motte Fouque, dessen Frau Caroline die Burg "im alten Ritter-Styl" und den sie umgebenden englischen Park in ihren "Reisebeschreibungen" ausführlich würdigte.

Zwischen 1838 und 1903 wechselte die Burg dann mehrfach den Besitzer, letzter privater Eigentümer war die Fabrikantenfamilie Herfurth. Ab 1923 zeigten die Herfurths in den verbliebenen historischen Räumlichkeiten eine erste öffentlich zugängliche Ausstellung mit "Altertümern".

1942 musste das Objekt aufgrund fortschreitenden baulichen Verfalls geschlossen werden.

Das romantische Kleinod Rabenstein auf einer Grafik des 19. Jahrhunderts (Ausschnitt)

1 | 2 | 3 | 4 | 5 |

  Impressum | Schloßbergmuseum
© 2006-2017 Burg Rabenstein | Schloßbergmuseum